Fachzahnärzte für Kieferorthopädie Dr.med.dent. Olaf Ziegler und Dr.med.dent. Bennet Ziegler in Goslar
Platzhalter

Frühzeitig mit einem Platzhalter handeln

Ein Platzhalter ist ein kieferorthopädisches Gerät, das die Funktion der Milchzähne sichert. Denn die Milchzähne sind, auch wenn sie Ihrem Kind ungefähr ab dem 7. Lebensjahr ausfallen, sehr wichtig für die bleibenden Zähne.

Vorzeitiger Milchzahnverlust

Verliert Ihr Kind zu früh einen oder mehrere Milchzähne, so besteht die Gefahr, dass die Backenzähne nach vorne wandern. Oft ist es dann später bei einer kieferorthopädischen Behandlung sehr schwierig, die Lücke für den bleibenden Zahn wieder zu öffnen. Dies kann durch eine vorausschauende Therapie mit einem Platzhalter verhindert werden.

Festsitzender Platzhalter

Immer dann, wenn ein Milchzahn zu früh ausfällt oder gezogen werden muss, sollte die entsprechende Lücke offen gehalten werden, bis der bleibende Zahn an dieser Stelle durchbricht. Beim Verlust eines einzelnen Zahns wird in der Regel ein festsitzender Platzhalter eingesetzt. Dieser ist sowohl für Ihr Kind, als auch für Sie als Eltern einfach und komfortabel in der Anwendung, da er nicht herausgenommen werden kann. Dazu wird ein Metallring (Band) am benachbarten Zahn angebracht, an dem wiederum ein Gegenstück in der Länge der Lücke befestigt wird. Der festsitzende Platzhalter wird beim Erscheinen des neuen Zahns in der Lücke problemlos wieder entfernt. Allerdings erfordert ein festsitzender Platzhalter eine sehr gute Mundhygiene von Ihrem Kind.

Herausnehmbarer Platzhalter

Soll der Verlust mehrerer Milchzähne ausgeglichen werden und die Zahnlücken freigehalten werden, kommt meist ein herausnehmbarer Platzhalter zum Einsatz. Der herausnehmbare Platzhalter findet mit sogenannten Adamsklammern an den benachbarten Zähnen Halt. Dieser muss auch nur nachts getragen werden. Auch durch diese spezielle lose Zahnspange kann der Platz bis zum Durchbruch des bleibenden Zahns freigehalten werden.